Datum: 27. Juli 2021 um 17:25
Alarmierungsart: Pager/BlaulichtSMS
Dauer: 41 Minuten
Einsatzart: Brandeinsatz
Einsatzort: A5 RiFB Brünn
Einsatzleiter: BI Christian Zagler
Mannschaftsstärke: 14
Einheiten und Fahrzeuge:

Weitere Kräfte: Autobahnpolizei 


Einsatzbericht:

Die Feuerwehr Wolkersdorf wurde um 17:25 Uhr von Florian Mistelbach zu einem Einsatz auf die A5 in Fahrtrichtung Brünn alarmiert. Angefordert wurden wir von der Autobahnpolizei, die bereits vor Ort ist. Last und Rüstlösch Wolkersdorf sind kurze Zeit später am Weg.

Das hinterste rechte Rad eines LKW-Sattelaufliegers war heißgelaufen, es kam zu einer Rauchentwicklung. Löschversuche des LKW-Lenkers mit einem Pulverlöscher zeigten keinerlei Wirkung.

Eine Kontrolle mit der Wärmebildkamera ergab Temperaturen um die 250 Grad, die auch in der Nähe des Rades eindeutig zu fühlen war. Als Sofortmaßnahme nutzten wir unsere Kübelspritze, was die Temperatur auch gleich um ca. 100 Grad senkte. Mit der nun etwas heruntergekühlten Achse wurde der Sattelzug auf einen Pannenplatz bei der ca. 200 Meter entfernten Abfahrt Ulrichskirchen gelotst.

Dort konnten wir – unter besseren Bedingungen als auf der Autobahn – mit einem C-Hohlstrahlrohr die Kühlung der heißen Metallteile fortsetzen. Hierbei leistete die Wärmebildkamera wieder wertvolle Dienste.

Wir rückten um 18:06 Uhr wieder ins Feuerwehrhaus ein.