Datum: 25. August 2022 um 21:08
Alarmierungsart: Pager/BlaulichtSMS, Sirene
Dauer: 43 Minuten
Einsatzart: Brandeinsatz
Einsatzort: A5, Raststation Hochleithen
Einsatzleiter: FF Hochleithen, HBI Koller
Mannschaftsstärke: 20
Einheiten und Fahrzeuge:

Weitere Kräfte: Autobahnpolizei 


Einsatzbericht:

Mittels Sirene und stillem Alarm wurden die Mitglieder der Feuerwehr Wolkersdorf gemeinsam mit der FF Hochleithen zu einem Fahrzeugbrand der Alarmstufe „B2“ auf die Raststation Hochleithen alarmiert.

Rüstlösch und Tank Wolkersdorf rückten wenige Minuten später aus. Über Funk wurden wir während der Anfahrt verständigt, dass der Brand bereits unter Kontrolle ist.

So stellte es sich dann auch bei unserem Eintreffen dar: bei einem PKW war im Motorraum ein Brand ausgebrochen, dieser konnte jedoch durch Einsatz von Feuerlöschern unter Kontrolle gebracht werden. Die Kameraden der FF Hochleithen hatten bereits einen Brandschutz mit HD-Rohr aufgebaut und kontrollierten den Motorraum mit der Wärmebildkamera. Da auch unser Last für den Abtransport des Fahrzeugs nicht benötigt wurde, konnten wir nach Rücksprache mit dem Einsatzleiter wieder in Richtung Feuerwehrhaus abrücken.

Es ist bei uns in Wolkersdorf die Ausnahme, dass wir mittels Sirene alarmiert werden – normalerweise werden wir über Pager und Alarm-SMS zum Einsatz gerufen – der sogenannte „Stille Alarm“. Die Entscheidung, ob die Sirene zusätzlich aktiviert wird, trifft der Disponent über Vorschlag des Einsatzleitsystems, wo die entsprechenden Alarmpläne hinterlegt sind.

Eine Information über die Sirenensignale finden Sie hier auf unserer Homepage.