Finnen- und Fahrradtest

<zurück
Zu den forderndsten und auch gefährlichsten Tätigkeiten, die es im Feuerwehrwesen gibt, zählt der Atemschutzeinsatz. Zusätzlich zu ärztlichen Untersuchungen stehen die Atemschutzgeräteträger einmal im Jahr auf dem "Fitness-Prüfstand".

Diesen Samstag veranstalteten wir neben dem Fahrrad-Test erstmals auch den sogenannten Finnen-Test. Letztgenannter hat sehr wenig mit einer Urlaubsreise nach Helsinki zu tun - es gilt innerhalb einer gewissen Zeit fünf Stationen mit voller Atemschutz-Montur zu absolvieren. Dieser Test stellt sehr realistisch die Belastungen bei einem echten Atemschutzeinsatz nach. Es ist auch gleichzeitig eine gute Wiederholungsübung für die Handhabung des Geräts. Mit Einsatzbekleidung, Helm und Gerät muss der Atemschutzgeräteträger schon 25 Kilogramm zusätzlich zu seinem eigenen Gewicht mitschleppen - aber damit noch nicht genug...

1. Station: Gehen mit Kanistern
Der Atemschutzgeräteträger muss eine 100 Meter lange Strecke gehen, dann nochmal 100 Meter mit zwei gefüllten Kanistern mit insgesamt ca. 35 Kilogramm.


Klick auf Bild => Vergrößern

2. Station: Reifen hämmern
Ein LKW-Reifen muss mit einem Hammer über eine Strecke von 3 Metern bewegt werden.

Klick auf Bild => Vergrößern

3. Station: Stiegen steigen
Klingt einfach - Insgesamt 90 Stufen rauf, 90 Stufen runter

Klick auf Bild => Vergrößern

4. Station: Schlauch rollen
Ein 15 Meter langer C-Druckschlauch muss einfach gerollt werden

Klick auf Bild => Vergrößern

5. Station: Übersteigen und Unterkriechen
über 3 Runden sind 70 cm hohe Hindernisse abwechselnd zu übersteigen und zu unterkriechen

Klick auf Bild => Vergrößern

Die flottesten konnten den gesamten Parkour unter 7 Minuten meistern. Die maximal erlaubte Zeit wären 14,5 Minuten, wobei man bei jeder Station unter einem gewissen Zeitlimit bleiben muss.

Neben den 8 Mitgliedern, die den Finnentest erfolgreich ablegten, radelten noch vier weitere Mitglieder (erfolgreich) um das "Fitness-Pickerl". Beim Fahrrad-Test müssen 175 Watt über 6 Minuten bei einer Umdrehungszahl von 60 / min durchgehalten werden - das spürt man nach ein paar Minuten ordentlich in den Beinen. Wir werden heuer noch weitere Termine anbieten, damit auch alle Atemschutz-Geräteträger ihren verpflichtenden Leistungstest absolvieren können.



Klick auf Bild => Vergrößern
Hier radelt ganz entspannt: unser Kommandant





<zurück

Sponsoren

Gerin

Einsätze



Einsätze in NÖ