Unwettereinsätze

<zurück
Ein schweres Unwetter und starke Windböen bescherten der Feuerwehr Wolkersdorf zwei Einsätze. In Absprache mit der FF Obersdorf, die bereits im Einsatz stand, wurde ein Einsatz in der Hauptstraße übernommen - durch einen Windstoß hing ein Kabel in niedriger Höhe über der Straße. Da sich im Feuerwehrhaus bereits einige Leute eingefunden hatten, wurde vorerst nicht die gesamte Mannschaft alarmiert.

Rüst Wolkersdorf rückte zur Sondierung der Lage aus. Ein Telefonkabel hatte sich aus der Verankerung gelöst und hing in etwa 3 Meter quer über die Fahrbahn. PKW konnten unter dem Kabel durchfahren, ein LKW hätte es abreissen können, vor allem weil das Kabel sehr schlecht zu erkennen war. Die Einsatzstelle wurde abgesichert, und nach Freiwerden einer Obersdorfer Einsatzmannschaft dieser übergeben. 

Parallel rückte Tank Wolkersdorf in die Hofgartenpassage aus. Dort trat - vermutlich wegen einer Verlegung eines Kanals - aus zwei WC-Anlagen Wasser aus und setzte den Vorraum unter Wasser.

Eigentlich wäre dies nicht in die Zuständigkeit der Feuerwehr gefallen. Da jedoch nach Rücksprache mit der Einsatzleitung im Feuerwehrhaus keine anderen Einsätze mit höherer Priorität abzuwickeln waren, wurde versucht, den Schaden im Interesse des Besitzers zumindest notdürftig zu begrenzen. Ein Pumpeneinsatz war aufgrund eines viel zu niedrigen Wasserstands nicht möglich, darum wurde das Wasser mit sogenannten Abziehern aus dem Raum geschafft.



Außerdem wurden im Ortsgebiet Kontrollfahrten durchgeführt, bei denen die Wasserstände der Bäche und Retentionsbecken überprüft wurden.

Eingesetzte Kräfte
Rüst, Tank
10 Mitglieder



<zurück

Sponsoren

Einsätze



Einsätze in NÖ