Einsatzübung in der Volksbank

<zurück
Da die Volksbank im Frühjahr die beiden Obergeschoße umbauen wird, bot sich das Gebäude als Übungsobjekt geradezu an. Dazu kommt noch, dass der danebenliegende Platz ebenfalls der Volksbank gehört und eine ideale Aufstellfläche für unsere Fahrzeuge darstellt. Dies ist deshalb wichtig, um den Verkehr möglichst wenig zu behindern.

Daher wurde von LM Erwin Stuchlik und LM Andreas Pleil eine Einsatzübung mit folgenden Annahmen ausgearbeitet: Aufgrund eines Brandes war das Stiegenhaus verraucht und die sich  im Gebäude befindenden Personen konnten sich nur mehr auf das Dach retten.

Die Übung wurde als Einsatzübung konzipiert und hatte folgende drei Ziele:

1. Die Rettung der Menschen am Dach mittels der Teleskopmastbühne, wobei eine Person verletzt war und deshalb mit der Korbtrage und der Tiefenlagerung gerettet werden musste.

2. Löschangriff durch die Besatzung des Tanklöschfahrzeuges: Besonderes Augenmerk wurde hier auf die richtige Vorgangsweise der beiden eingesetzten Atemschutztrupps gelegt, die es im völlig verrauchten 2. Stock nicht einfach hatten.

3. Gleichzeitig baute Kommando Wolkersdorf die Einsatzleitung und den Atemschutzsammelplatz auf.

Nach getaner Arbeit zogen die beiden Übungsbeobachter Kommandant OBI Christian Weber und OBM Markus Wenko zufrieden Bilanz: Die Menschenrettung wurde schnell durchgeführt, der Löschangriff ebenso rasch wie sorgfältig - die Atemschutztrupps haben ihre Aufgaben bravourös gemeistert.

Unser besonderer Dank gilt der Volksbank Wolkersdorf, die das Gebäude und den Platz daneben zur Verfügung gestellt hat, und vor allem auch acht Mitarbeitern, die sich als Übungsdarsteller vom Dach retten ließen.

Nachfolgend einige Eindrücke von dieser spektakulären Übung, die einige Zuschauer anlockte:








<zurück

Sponsoren

Raiffeisenkasse Wolkersdorf

Einsätze



Einsätze in NÖ