Datum: 17. Dezember 2021 um 21:30
Alarmierungsart: Pager/BlaulichtSMS
Dauer: 38 Minuten
Einsatzart: Technischer Einsatz
Einsatzort: Wolkersdorf, Brünnerstraße
Einsatzleiter: BI Christian Zagler
Mannschaftsstärke: 16
Einheiten und Fahrzeuge:


Einsatzbericht:

Die Feuerwehr Wolkersdorf wurde um 21:30 Uhr in die Brünnerstraße alarmiert. In einer Wohnung hatte ein CO-Melder angeschlagen. Rüstlösch Wolkersdorf rückte wenige Minuten später aus, ein Teil der Mannschaft blieb in Bereitschaft im Feuerwehrhaus.

Während der Anfahrt machte sich ein Atemschutztrupp bereit. Der Bewohner erwartete uns im Vorhof. Nach Rücksprache marschierten unsere Atemschutz-Geräteträger mit dem Mehrgasmessgerät in die Wohnung in den 1. Stock.

Die dort durchgeführten Messungen ergaben keinen erhöhten CO-Wert. Wie in solchen Fällen üblich, wurde unser Messgerät mit Prüfgas auf Funktionsfähigkeit kontrolliert.

Nach einiger Zeit wurden nochmals Messungen in der Wohnung durchgeführt, um sicherzugehen.

Unser Tipp: Sollte wie in diesem Fall ein CO-Warngerät Alarm geben, alarmieren Sie die Einsatzkräfte, öffnen Sie die Fenster und bringen Sie Personen in einen sicheren Bereich nach draußen. Kohlenmonoxid ist farb- geschmack- und geruchlos und entsteht bei unvollständiger Verbrennung (z.B. bei defekten Gasthermen). Mit unseren Sinnen ist es direkt nicht wahrnehmbar. Abhängig von der Konzentration führt es zu Kopfschmerzen, Schläfrigkeit oder Übelkeit, aber auch sehr schnell zu einer Bewußtlosigkeit.