Verkehrsunfall Wolkersdorf-Nord

<zurück
Die Feuerwehr Wolkersdorf wurde von Florian Mistelbach gemeinsam mit der FF Hochleithen um 15:38 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die A5 alarmiert. Laut der ersten Alarmierung sollen 7 PKW involviert sein. Rüstlösch und Last 2 Wolkersdorf befinden sich kurze Zeit später am Weg zur Unfallstelle.

Während der Anfahrt stellte sich heraus, dass der Unfall sich nicht bei km 19,5 auf der A5 ereignet hatte, sondern bei besagtem Kilometer auf der B7 - was der Höhe der Autobahnabfahrt Wolkersdorf-Nord entspricht.

Aufgrund der Meldung und der anzunehmenden betroffenen Unfallbeteiligten waren auch einige Rettungsfahrzeuge vor Ort, inklusive dem neu eingerichteten RK-Bezirkseinsatzleiter. Die anwesenden Personen wurden vom Rettungsdienst betreut - der Notarzt-Hubschrauber befand sich ebenfalls im Anflug, wurde aber nicht mehr benötigt.


Klick auf Bild => Vergrößern

Glücklicherweise war die Meldung schlimmer als sich das Ereignis dann vor Ort darstellte. Im Endeffekt waren nur zwei Fahrzeuge von dem Unfall wirklich betroffen,  von unserer Seite musste ein schwer beschädigtes Fahrzeug mittels Hubbrille auf Anweisung der Polizei auf einen gesicherten Abstellplatz gebracht werden. Das andere Fahrzeug konnte die Fahrt fortsetzen.


Klick auf Bild => Vergrößern


Eingesetzte Kräfte

FF Wolkersdorf
Rüstlösch, Last 2

FF Hochleithen
FF Schrick

Rotes Kreuz inkl. Notarzt-Hubschrauber C9
Autobahnpolizei
Bonaventura



<zurück

Sponsoren

Raiffeisenkasse Wolkersdorf

Einsätze



Einsätze in NÖ