Wings for Life World Run

<zurück

„Eigentlich sollte man einen Menschen überhaupt nicht bemitleiden, besser ist es, man hilft ihm.“ Im Feuerwehrdienst wird ein Begriff immer groß geschrieben – HELFEN

Wir helfen so gut es geht in Not geratenen Personen, unterstützen andere Organisationen, greifen uns gegenseitig unter die Arme und wir setzen uns für jene ein, die es selbst nicht können.

Da wir ohnehin immer wieder an unserer Fitness arbeiten, kam uns die Teilnahme am Wings for Life Worldrun in den Sinn.

Beim Wings for Life Worldrun starten in aller Welt zur selben Uhrzeit Läufer, die für jene laufen, die selbst an den Rollstuhl gefesselt sind. Auch Rollstuhlfahrer oder Nicht-Läufer nehmen an dieser Veranstaltung teil. 100% der Startgelder fließen in die Rückenmarksforschung.

Hier läuft man keine ganze Strecke sondern soweit, wie man laufen kann. Nach 20 Minuten fährt ein sogenanntes Catcher-Car los – wenn der Läufer von dem Car eingeholt wird, ist der Lauf für diesen vorbei und man kann die Atmosphäre rundum genießen.

Heuer nahmen 3 Mitglieder der Feuerwehr Wolkersdorf mit insgesamt 6 Cheerleadern (einige davon ebenfalls Feuerwehrmitglieder, die anderen feuerwehrfreundliche Cheerleader) an dieser Veranstaltung teil. Wie weit wir kamen – ist ja egal, es hat einfach Spaß gemacht!! Wir verraten nur soviel - alle haben das sich selbst gesteckte Ziel locker erreicht und sogar noch überboten. 
Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr!

Hier nun ein paar Impressionen:


Christian, Wera und Wolfgang vor der Herausforderung


Vor dem Start wird die Flagge durchgereicht


Wera hat zuerst ihr Ziel erreicht - sprich - wurde als erstes "erwischt"


Für Wolfgang war erst nach KM 16 Schluß


Die Läufer nach dem Lauf





<zurück

Sponsoren

Antons Frisierstube

Einsätze



Einsätze in NÖ