Der "echte" TUS-Alarm

<zurück

TUS-Alarme sind bei den Feuerwehren nicht besonders beliebt. In den allermeisten Fällen wird man mitten in der Nacht alarmiert, um festzustellen, dass die automatische Brandmeldeanlage ohne erkennbaren Grund ausgelöst hat. Nicht so am 4. Oktober. Schon bei der Anfahrt der Feuerwehrmitglieder wurde von der Bezirksalarmzentrale erneut alarmiert - diesmal jedoch mit der Durchsage "Brandeinsatz". Bei der Firma Kotanyi - dort ist die Brandmeldeanlage schon am längsten in Betrieb - begann ein Industriestaubsauger zu brennen. Binnen kürzester Zeit füllte sich der Bereich mit Rauch, wodurch die Brandmeldezentrale Alarm schlug. Keine 10 Minuten nach der Alarmierung waren die Feuerwehren Obersdorf und Wolkersdorf vor Ort.

Glücklicherweise konnte der Brand von anwesenden Mitarbeitern der Firma Kotanyi bereits unter Kontrolle gebracht werden. Detail am Rande: Am Freitag fand eine Schulung der Mitarbeiter auf Wandhydranten und Feuerlöscher statt, die von Kommandant-Stellvertreter BI Höflinger und Zeugmeister OBM Wenko abgehalten wurde. Ein Mitarbeiter, der bei der Schulung anwesend war, unternahm auch die ersten Löscharbeiten.

Sicherheitshalber wurde die Brandstelle mit der Wärmebildkamera penibel nachkontrolliert, bevor die Brandmeldezentrale zurückgestellt wurde.

Dieses Beispiel zeigt, wie wichtig die vorbeugenden Brandschutzmaßnahmen und Schulungen in Betrieben sind.

Eingesetzte Kräfte
FF Wolkersdorf
Tank
Teleskopmastbühne
Last

FF Obersdorf
Tank 1
Tank 2

 





<zurück

Sponsoren

Gerin

Einsätze



Einsätze in NÖ