Kräftig in die Hände gespuckt

<zurück
...haben die Mitglieder der FF Wolkersdorf am 5. und 6. Mai - und es ging ordentlich etwas weiter beim Umbau des bestehenden Feuerwehrhauses. Zusätzlich zu den Arbeiten gab es dann am Freitag um 18:30 Uhr noch eine Gesamtübung!

Begonnen wurde mit dem Abdecken der Spinde. Im Anschluß wurden dann schon die Stemmeisen ausgepackt: es wurden Überlager ausgestemmt, eingemauert und dann die Mauer-Durchbrüche gestemmt.


Vorschneiden der Überlager - Klick auf Bild => Vergrößern

Insgesamt gab es drei Durchbrüche zu machen: zu den zukünftigen Toiletten-Anlagen, für die Erweiterung der Garderobe und von den zukünftigen Damen-Toiletten zur zukünftigen Damen-Garderobe in den Zubau.


Freistemmen - Klick auf Bild => Vergrößern



Freistemmen - Klick auf Bild => Vergrößern

Hier ließen es sich auch zwei unserer "Feuerwehr-Damen" nicht nehmen, selbst mit schwerem Gerät zur Tat zu schreiten. Wir möchten betonen, dass das hier keine gestellten Fotos sind!!


Eingemauertes Überlager - Klick auf Bild => Vergrößern


Und so siehts fertig aus - Klick auf Bild => Vergrößern


Wanddurchbruch - Erweiterung der Garderobe - Klick auf Bild => Vergrößern

Für die Toiletten musste der Kanal-Anschluß, der durch den Zubau verläuft, freigestemmt werden. Durch die Fundamentplatte musste fast einen Meter tief und einen Meter weiter gestemmt und gegraben werden. Allein dieses Loch zu stemmen dauerte einen halben Tag! Der im Zubau fertig gelegte Kanal wurde auf den Zentimeter genau getroffen und konnte auch gleich vorbereitet werden. 


freigestemmter Kanal - Klick auf Bild => Vergrößern

Nachdem die Arbeiten erledigt waren, ging es einerseits an die Verschalung der Durchbrüche, aber auch ans Saubermachen - Staub und Schmutz machen ja vor keiner Ecke halt...

Wie bei allen Tätigkeiten, die wir im Feuerwehrhaus selbst durchführen können, ersparen wir der Allgemeinheit durch diese Eigenleistung der Feuerwehr jede Menge Geld.





<zurück

Sponsoren

Fertinger - Qualität aus Metall

Einsätze



Einsätze in NÖ