Deja vu

<zurück
Am Abend des 13. April wurde die FF Wolkersdorf zu einer Fahrzeugbergung auf die A5 Fahrtrichtung Brünn alarmiert. Aufgrund der Meldung, dass ein Klein-LKW mit Anhänger und noch ein PKW involviert waren, rückten Rüstlösch, Tank und Last 2 Wolkersdorf aus.

Die Autobahnpolizei hatte die Unfallstelle bereits abgesichert. Der Klein-LKW hatte sich mit dem angehängten Anhänger, auf dem ein PKW transportiert wurde, um 180 Grad gedreht und stand knapp an der Leitschiene. Die Deichsel des Anhängers war verbogen und die Kupplung klemmte. Für einige Feuerwehrmitglieder gab es ein Deja-Vu: bei dem PKW, der am Anhänger transportiert wurde, handelte es sich um das Unfallfahrzeug vom 10. April!

Wir trennten schließlich Anhänger und Zugfahrzeug und verbrachten dann mit Last 2 den beschädigten Anhänger - mit dem altbekannten PKW obendrauf - "wieder" zurück zur Autobahnmeisterei.

Um 21:50 Uhr konnten wir uns wieder einsatzbereit zurückmelden.

Eingesetzte Kräfte:
RLF, TLF, Last 2

Autobahnpolizei



<zurück

Sponsoren

Gerin

Einsätze



Einsätze in NÖ