Verkehrsunfall - Person eingeklemmt

<zurück
Kurz vor Mitternacht am 28. November wurden die Mitglieder der FF Wolkersdorf zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person alarmiert. Binnen kürzester Zeit sind Rüstlösch, Tank und Last 2 Wolkersdorf unterwegs zur Unfallstelle. Die ursprüngliche Alarmierung lautete B7 Richtung A5. Am Weg dorthin stellte das erstausrückende Fahrzeug - Rüstlösch Wolkersdorf - fest, dass es an der vermuteten Stelle nichts zu finden gab. Daher teilten sich Rüstlösch und Tank Wolkersdorf auf. Nach Rücksprache mit der Bereichsalarmzentrale wurde der Einsatzort schließlich auf der B7 Höhe Seyringer Spitz im Einsatzgebiet einer anderen Feuerwehr aufgefunden. Notarzt, Rotes Kreuz und die Polizei waren bereits vor Ort.


Klick auf Bild => Vergrößern

Auf Höhe der Abfahrt/Auffahrt von der A5/S1 beim Knoten Eibesbrunn waren drei Fahrzeuge zusammengestossen. In einem Fahrzeug im Straßengraben war der Fahrer eingeklemmt.

Tank Wolkersdorf war über die Autobahn zugefahren und begann sofort nach der Erkundung durch den Einsatzleiter mit der Befreiung der eingeklemmten Person. Der hydraulische Rettungssatz wurde in Stellung gebracht, parallel Beleuchtung und Brandschutz aufgebaut. Mit lange geübten, sicheren Handgriffen konnte die verklemmte Tür durch Éinsatz des Spreizers rasch geöffnet werden. Gemeinsam mit der Mannschaft des NAW wurde dann die Rettung der verunfallten Person durchgeführt.

Klick auf Bild => Vergrößern



Klick auf Bild => Vergrößern

In weiterer Folge wurden zwei der verunfallten Fahrzeuge - eines mittels Kran, das andere mit Hubbrille - vom Unfallort weggebracht.


Klick auf Bild => Vergrößern



Klick auf Bild => Vergrößern

Nachdem die Fahrzeuge gesichert abgestellt wurden, meldete sich die Feuerwehr Wolkersdorf wieder einsatzbereit zurück.

Eingesetzte Kräfte
RLF, TLF, Last 2
16 Mitglieder
3 Reserve

Polizei
Rotes Kreuz




<zurück

Sponsoren

Einsätze



Einsätze in NÖ