Schwierige Pkw-Bergung auf der Umfahrung

<zurück
Kurz vor 15.30 Uhr wurden wir zu einer "Pkw-Bergung nach Verkehrsunfall" auf der Umfahrung alarmiert. Der Alarmierungstext ließ einen Standard-Einsatz vermuten, allerdings war dem dann doch nicht so:

Ein Pkw ist von der Straße abgekommen und im Straßengraben der Böschung entlang noch knapp 100 Meter gefahren. Und dort stand er nun auf der ca. 45 Grad steilen Böschung, lediglich das linke Vorderrad war kaputt. Die Gefahr war groß, dass das Fahrzeug bei einer Bergung mit der Seilwinde kippt und dadurch stark beschädigt wird.

Nach kurzer Überlegung lösten wir dieses knifflige Problem wie folgt: Durch die Vorderfenster wurde ein C-Schlauch gegeben und dadurch das Fahrzeug von drei Mann ober auf der Böschung gesichert. Unten wurde die Seilwinde eingesetzt, um den Pkw den Straßengraben entlang so weit zurückzuziehen, bis wir ihn auf der anderen Grabenseite wieder auf die Straße ziehen können.

Für die Bergungsaktion wurde die Umfahrung kurzzeitig gesperrt bzw. der Verkehr durch Wolkersdorf umgeleitet.

Eingesetzt waren Rüst und Tank 1 mit 10 Mitglieder, Last mit zwei Mitgliedern zur Unterstützung der Polizei bei den Absperrmaßnahmen, nach einer guten Stunde konnten wir wieder einrücken.



<zurück

Sponsoren

Maler und Bodenleger Regber

Einsätze



Einsätze in NÖ