Reisebus ohne Reifen

<zurück
Um 0:22 Uhr holte Florian Mistelbach die (meisten) Mitglieder der FF Wolkersdorf aus den Betten. Zwischen der Halbanschlußstelle Ulrichskirchen und Wolkersdorf Nord hatte ein Reisebus eine Panne und blockierte teilweise den ersten Fahrstreifen der A5.

Der Reisebus hatte einen Hinterreifen verloren. Bei Ankunft der FF Wolkersdorf waren bereits Kräfte der FF Hochleithen anwesend. Die FF Hochleithen war vor uns alarmiert worden, fand den defekten Bus im Einsatzgebiet der FF Wolkersdorf vor und ließ uns nachalarmieren. Mit tatkräftiger Unterstützung unserer Kameraden ging es daran, den Bus wieder flott zu machen und von der Autobahn zu bekommen.

Leichter gesagt als getan: Nach den ersten Versuchen mit Hebekissen wurde die 10 Tonnen Zahnstangenwinde unseres Rüstfahrzeugs zum "Wagenheber" - wir konnten in mühsamer Kleinarbeit die Achse anheben und mit Pölzholz stabilisieren. Danach wurde der Zwillingsreifen getauscht - wer schon einmal bei einem LKW Reifen gewechselt hat weiß, wie schweißtreibend und anstrengend das Lösen und Festziehen von LKW-Schrauben sein kann.

Danach wurde mit einem kleinen Kunstgriff der Bus wieder angehoben und das Pölzholz entfernt - der Bus konnte die Autobahn verlassen. Nach zwei Stunden rückten wir wieder ins Feuerwehrhaus ein.

Eingesetzte Kräfte
TLF, Rüst
10 Mitglieder

FF Hochleithen mit VRF und RLF-A

Autobahnpolizei
Bonaventura



<zurück

Sponsoren

Einsätze



Einsätze in NÖ