Personenrettung in Pillichsdorf

<zurück
Die FF Wolkersdorf wurde von Florian Mistelbach um 13:15 Uhr zu einer Personenrettung nach Pillichsdorf alarmiert. Wenige Minuten später sind Tank und TMB Wolkersdorf unterwegs.

Bereits bei der Ausrückemeldung wurden wir informiert, dass sich das Rote Kreuz vor Ort befindet. Am Einsatzort angekommen fanden wir folgende Situation vor: eine ältere Dame befindet sich im ersten Stock eines Wohnhauses und benötigt medizinische Hilfe. Ein Abtransport über das Stiegenhaus ist nicht möglich - es ist viel zu eng. Die Kameraden der FF Pillichsdorf sichern bereits die Straße ab.

Die Personenrettung ist eine echte Herausforderung für die Einsatzkräfte. Das obere Fenster bietet nur wenige Zentimeter Spielraum, um die Krankentrage mit der Patientin "durchzubugsieren". Doch damit nicht genug: Die Straße ist eng, es parken einige Fahrzeuge. Dazu kommen noch die Stromleitungen der Ortsbeleuchtung, die die Bewegungsfreiheit mit dem Korb massiv einschränken. Eine Herausforderung für die Bühnenfahrer, doch dafür sind sie ausgebildet.

Die Dame wird schließlich in Millimeterarbeit über den Korb des Hubrettungsgeräts aus dem Fenster geholt und am Boden dem bereits wartenden Notarzt übergeben.

Um 14:20 Uhr können wir uns einsatzbereit wieder zurückmelden.

Eingesetzte Kräfte:
FF Pillichsdorf (Einsatzleitung)
Rotes Kreuz

Tank, TMB Wolkersdorf
9 Mitglieder
5 Reserve





<zurück

Sponsoren

Maler und Bodenleger Regber

Einsätze



Einsätze in NÖ