Neues altes Führungsduo bei der FF Wolkersdorf

<zurück
Bei der traditionellerweise am 6. Jänner durchgeführten Jahreshauptversammlung der FF Wolkersdorf wurden heuer Kommandant und Stellvertreter gewählt. Der bisherige Kommandant Christian Weber wurde dabei ebenso eindeutig wie sein Stellvertreter Wolfgang Höflinger bestätigt. Damit kann der erfolgreiche Weg einer der einsatzstärksten Feuerwehr des Bezirks weitergegangen werden.

Als eine der ersten großen Aufgaben 2011 steht die Vollendung der Ausschreibung des Rüstlöschfahrzeugs an, das 2012 geliefert werden soll und das 27 Jahre alte Rüstfahrzeug ersetzen wird. Im abgelaufenen Jahr hat sich ein Ausschuss mit der Konzeption, der Festlegung der Ausrüstungsgegenstände und der Ausschreibung intensiv beschäftigt. Die Stadtgemeinde wird dabei € 240.000 beisteuern, der Rest wird teilweise durch Landesförderungen übernommen und durch die FF Wolkersdorf selbst geleistet. Insgesamt wird das Fahrzeug rund € 400.000 kosten und optimal auf die Anforderungen im Einsatzgebiet abgestimmt sein.
Bei der Jahreshauptversammlung gab Kommandant Christian Weber auch eine Rückschau auf das Jahr 2010: Es mussten deutlich weniger Einsätze als in den vergangenen Jahren geleistet werden und glücklicherweise war nur eine Menschenrettung dabei, die noch dazu glimpflich ausging. Jedoch waren mehrere spektakuläre Brandeinsätze dabei: ein Pkw- und ein Lkw-Brand auf der A5, ein Dachstuhlbrand in Ulrichskirchen und ein Zimmerbrand in Kronberg. Zu Silvester musste außerdem noch ein brennender Mistkübel und ein brennender Zaun gelöscht werden.
Eine personelle Veränderung wurde im Zuge der Jahreshauptversammlung bekannt gegeben: Alois Weiss, seit dem Jahr 2001 Leiter des Verwaltungsdienstes und davor fünf Jahre Stellvertreter, übergab sein Amt an seinen bisherigen Stellvertreter Martin Berthiller, Niki Saul rückte an dessen Stelle nach.
Bürgermeister Anni Steindl hob die Tätigkeiten des Fahrzeug-Ausschusses positiv hervor und überbrachte Lob von der Bevölkerung für die Einsatztätigkeiten. Feuerwehrstadtrat Anton Kirchner betonte, dass die Feuerwehr Wolkersdorf die einzige Stadtfeuerwehr ist, die neben der hohen Einsatztätigkeit auch noch drei Bewerbsgruppen stellt und große Erfolge feiert. Weiters ist er über die tolle Zusammenarbeit der einzelnen Feuerwehren innerhalb der Gemeinde froh, was er als Mitglied der FF Riedenthal aus erster Hand beurteilen kann.

Johannes Simonides wurde angelobt:

Zum Oberfeuerwehrmann wurden Clemens Gössl, Stephan Gaßler, Verena Saul, Raoul Holzer und Michale Edinger befördert:

Zwei Jugendfeuerwehrmänner bekamen Erprobungsstreifen:





<zurück

Sponsoren

Gerin

Einsätze



Einsätze in NÖ