Rückblick auf 2010

<zurück

Einsatztätigkeit
Mit 86 Einsätzen war 2010 ein unterdurchschnittliches Jahr, gemessen am langjährigen Schnitt von etwa 120 Einsätzen. Unsicher war die Entwicklung der Einsätze auf der neu eröffneten Autobahn. 17 Einsätze mussten auf dem neuen Abschnitt bewältigt werden, davon eine Personenrettung. Am 1. Mai waren wir mit unserer Teleskopmastbühne in Bockfließ - zu einem Klischee-Einsatz. Eine Katze wollte sich partout nicht von einem Baum herunter bewegen.

 

Innerhalb des Ortsgebiets mussten wir 2010 zu zwei Brandeinsätzen ausrücken (abgesehen von Fehlalarmierungen). Außerhalb Wolkersdorfs gab es jedoch einige PKW-Brände, einen LKW-Brand sowie einen Flurbrand zu bekämpfen. Darüber hinaus wurden wir zu größeren Bränden nach Ulrichskirchen und Kronberg alarmiert.



Die Herausforderungen in unserem Einsatzgebiet werden jedoch nicht kleiner. Neue Wohnsiedlungen werden aufgeschlossen, die Bevölkerung wächst, südlich von Wolkersdorf wird ein neues Industriegebiet entstehen. Insofern ist es auch nicht verwunderlich, dass wir 70 % unserer Einsätze innerhalb der Wolkersdorfer Ortstafeln fahren. Aber auch der Verkehr auf der Autobahn wird - bedingt durch den wirtschaftlichen Aufschwung - sicher nicht weniger werden.

Das neue Rüstlöschfahrzeug
Derzeit läuft gerade die EU-weite Ausschreibung des neuen Rüstlöschfahrzeugs. Dieses Fahrzeug wird zwei alte "Haudegen" ersetzen - unser altes Tanklöschfahrzeug, das bereits ausgeschieden wurde, und das Rüstfahrzeug, welches mit über 26 Jahren zwar das dienstälteste Auto ist, aber bei fast jedem Einsatz vorne mit dabei ist.
Mit dem neuen RLF wird moderne Technik bei der Feuerwehr Wolkersdorf Einzug halten. Bei der Konzeptionierung wurde besonderer Wert auf Funktionalität und Effizienz gelegt, um die Einsätze optimal abwickeln zu können. Das Fahrzeug wird unseren bestehenden (bzw. verbleibenden) Fuhrpark optimal ergänzen. Bis dahin wird allerdings noch einige Zeit vergehen - wir rechnen mit einer Lieferung Ende des ersten Quartals 2012. Finanziert wird das Fahrzeug von der Stadtgemeinde Wolkersdorf, dem Land Niederösterreich, aber auch die Feuerwehr Wolkersdorf steuert einen guten Teil bei.

Ausbildung und Übungstätigkeit
Begonnen wurde das Jahr 2010 mit der Beübung des Umweltschutztunnels Eibesbrunn - als Vorbereitung auf etwaige Einsätze und Prüfung der Sicherungsanlagen. Weiters führten unsere Fahrmeister eine Maschinistenschulung durch.

Ein Schwerpunkt der Ausbildung lag letztes Jahr auf dem Gebiet Atemschutz. Unsere Geräte wurden dem Stand der Technik angepasst und umgerüstet. Beim neuen System wird in der Atemschutzmaske ein Überdruck aufgebaut, sodaß Rauch und Schadstoffe auch bei kleinen Undichtigkeiten niemals in die Maske eindringen können. Dieses Überdruck-System bietet dem Träger eine höhere Sicherheit. Mit der Umrüstung einher gingen natürlich Schulungen auf die neuen Geräte.

Im Brandsimulations-Container konnten unsere Mitglieder dann das neue System gleich auf Herz und Nieren prüfen.

Ein weiterer Schwerpunkt lag auf dem Thema Menschenrettung aus KFZ. Hier wurden mit dem Roten Kreuz gemeinsam eine besondere Übung abgehalten, in der jeder einmal in die Rolle der jeweils anderen Einsatzorganisation schlüpfte. Die Sanitäter versuchten sich unter Anleitung am hydraulischen Rettungsgerät, die Feuerwehrmitglieder hingegen wurden in die Benutzung von Vakuummatratze und Schaufeltrage eingewiesen.

Bei einer fordernden Einsatzübung Ende November konnten die Feuerwehrmitglieder das Gelernte dann in einer realen Simulation anwenden.

Weitere Übungen waren dem Umgang mit verschiedenen Geräten wie Motorsäge, Trennschleifer und Hebekissen gewidmet.


 
 

Bewerbe
Heuer mischte mit Wolkersdorf 3 erstmals eine "Altersgruppe" bei den Bewerben mit. Wolkersdorf 1 konnte beim Abschnittsbewerb in Seyring in Bronze den ersten Platz erkämpfen. Wolkersdorf 2 konnte sich mit einer respektablen Leistung sehen lassen. Bei den Stadtmeisterschaften in Pfösing schlugen sie sogar die "Einser" und erreichten den zweiten Platz nach Pfösing selbst.

Gleich drei Feuerwehrmitglieder konnten das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold erreichen. VM Martin Berthiller, LM Mag. Andreas Pleil und LM Erwin Stuchlik nahmen an diesem herausfordernden Bewerb teil.

Veranstaltungen
Knapp 1.000 Besucher ließen sich beim traditionellen Schnitzelfrühschoppen knusprige Wiener Schnitzel, deftigen Schweinsbraten oder gesunden Gemüsestrudel schmecken. Beim Oktoberfest war uns Petrus nicht wohlgesonnen, aber viele ließen sich vom schlechten Wetter nicht aufhalten und genossen ein zünftiges Oktoberbräu. Weiters organisierten wir zwei Blutspende-Aktionen und das traditionelle Maibaumaufstellen durfte natürlich auch nicht fehlen. In den Ferien war außerdem das Ferienspiel zu Gast bei uns.

Sämtliche Erlöse aus den Festen werden für das neue Rüstlöschfahrzeug angespart.

 




Die Feuerwehr Wolkersdorf wünscht ein Frohes Neues Jahr 2011!





<zurück

Sponsoren

Raiffeisenkasse Wolkersdorf

Einsätze



Einsätze in NÖ