Lkw-Brand auf der A5

<zurück
Während der Vorbereitungsarbeiten für unser Oktoberfest wurden wir am 25. September 2010 um 15.11 Uhr von Florian Mistelbach zu einem Lkw-Brand auf der A5 Richtungsfahrbahn Brünn alarmiert, wobei der genaue Einsatzort aufgrund der ungenauen Angaben des Anrufers nicht bekannt war. Binnen einer Minuter rückte Tank Wolkersdorf über die Auffahrt Wolkersdorf Süd auf die A5 auf und sah dann bald die Rauchsäule vom Einsatzort, der sich erst kurz nach der Auffahrt Wolkersdorf Nord befand.

Unter schwerem Atemschutz wurde ein Löschangriff mittels Hochdruckschnellangriffseinrichtung auf den in Vollbrand stehenden Kleintransporter vorgenommen. In der Zwischenzeit wurde wegen der starken Rauchentwicklung die Richtungsfahrbahn Brünn komplett gesperrt und die FF Obersdorf nachalarmiert.

Nachdem weitere Kräfte ebenfalls am Einsatzort eintrafen, wurde der Brand zusätzlich mit einem C-Rohr bekämpft. So konnte der Brand binnen weniger Minuten unter Kontrolle gebracht und nach ca. 15 Minuten gelöscht werden. Danach wurde von zwei Atemschutztrupps das Brandgut aus dem Laderaum geräumt und auf der Fahrbahn endgültig gelöscht.

In weiterer Folge wurde das Fahrzeug soweit abgekühlt, dass es von einem Abschleppunternehmen abgeholt werden konnte. Das abgelöschte Brandgut wurde vom Straßenerhalter abtransportiert, abschließend reinigten wir die Fahrbahn. Kurz nach 17 Uhr konnten wir wieder einrücken.

Eingesetzte Kräfte:
Tank, Kommando, Rüst, 15 Mitglieder, 3 Reserve
FF Obersdorf mit Tank 1 und 7 Mitgliedern
Autobahnpolizei
Bonaventura

Nachfolgend einige Eindrücke von diesem spektakulären Einsatz:




Die beiden obigen Fotos wurden uns von der Autobahnpolizei zur Verfügung gestellt und zeigen die ersten Löschmaßnahmen.


Atemschutztrupp beim Löschangriff




Löschangriff mittels C-Hohlstrahlrohr






Ausräumen des Brandgutes





Abkühlen des Motorraumes


Entsorgung des Brandguts durch den Straßenerhalter





<zurück

Sponsoren

Schlosstaverne Wolkersdorf

Einsätze



Einsätze in NÖ