Pkw-Brand auf der A5

<zurück

Am Montag, den 28. Juni wurde um 8:47 Uhr die FF Wolkersdorf zu einem Pkw-Brand auf der A5 (Richtungsfahrbahn Brünn) zwischen den Anschlussstellen Wolkersdorf Süd und Hochleithen alarmiert. Tank und Rüst Wolkersdorf rückten kurz nach der Alarmierung zum Einsatzort aus.

Eine Überraschung erwartete uns direkt an der Einsatzstelle - nicht nur die Autobahnpolizei war vor Ort, die Straße war von Feuerwehrfahrzeugen der NÖ Landesfeuerwehrschule abgesichert, die sich auf dem Weg zu den Bewerben nach Poysdorf befanden. Wie nicht anders von Ausbildern der Feuerwehrschule zu erwarten, hatten diese bereits mit Handfeuerlöschern mit der Eindämmung des Brandes begonnen. Durch diese schnelle erste Maßnahme wurde eine Ausbreitung des Brandes auf den gesamten PKW verhindert und so eine weitere Gefahr gebannt.


Mitarbeiter der NÖLFS bei der Brandbekämpfung

Der Atemschutztrupp von Tank Wolkersdorf nahm mittels HD-Rohr die Brandbekämpfung vor. Um zum eigentlichen Brandherd zu gelangen, musste zuerst die Motorhaube mit einem Brecheisen geöffnet werden. So konnte der Brandherd im Motorraum schnell unter Kontrolle gebracht werden.


Brandbekämpfung durch ATS-Trupp





Der PKW wurde letztendlich von der A5 geschleppt und gesichert abgestellt. Die FF Wolkersdorf meldete sich um 09:45 Uhr wieder einsatzbereit, um 10 Uhr ging es schon mit der Teleskopmastbühne weiter zu einer Übung in Unterolberndorf...

Eingesetzte Kräfte

FF Wolkersdorf
Tank, Rüst
9 Mitglieder
2 Reserve

NÖ Landesfeuerwehrschule

Autobahnpolizei





<zurück

Sponsoren

Gerin

Einsätze



Einsätze in NÖ