Dachstuhlbrand in der Hauptstraße

<zurück

Um 01:10 Uhr wurde die Feuerwehr Wolkersdorf von Florian Mistelbach zu einem Brandverdacht in die Hauptstraße alarmiert. Bereits am Anfahrtsweg erkannte das erstausrückende Fahrzeug, Tank Wolkersdorf, eine dichte Rauchwolke. Sofort wurde die Alarmstufe B3 ausgelöst und lt. Alarmplan der gesamte Unterabschnitt nachalarmiert.

 

Während Tank Wolkersdorf mit 2 C-Rohren die Brandausbreitung auf die Nebengebäude verhinderte, wurde die Teleskopmastbühne in Stellung gebracht, um schließlich mit einem massiven Angriff von der Hauptstraße aus die Brandbekämpfung durchzuführen.

Die als nächstes eintreffende Feuerwehr Obersdorf wurde bereits per Funk in die Hofgartenstraße beordert, um die Brandbekämpfung von der Rückseite des Gebäudes vorzunehmen. Von den Feuerwehren Münichsthal, Riedenthal und Pfösing wurden Atemschutztrupps gestellt, der Atemschutz-Sammelplatz errichtet, ein Fahrzeug aus dem Gefahrenbereich gebracht und die Einsatzreserve gebildet. Zur Sicherheit der eingesetzten Kräfte war während der heißen Phase ein Sanitätsteam der Rettung Wolkersdorf am Einsatzort.



Durch den umfassenden Löschangriff konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht werden. Die Nachlösch- und Demontagearbeiten zogen sich noch bis in die frühen Morgenstunden. Auch Bürgermeisterin Anna Steindl und Vizebürgermeister Kurt Hackl waren als Baubehörde vor Ort, um den Schaden zu begutachten und weitere Maßnahmen (insbesondere Absperrmaßnahmen) einzuleiten.

Eingesetzte Kräfte
alle Fahrzeuge der FF Wolkersdorf
FF Münichsthal
FF Obersdorf
FF Pfösing
FF Riedenthal
insgesamt 67 Feuerwehrmitglieder

RK Wolkersdorf
Polizei Wolkersdorf
Bürgermeisterin, Vizebürgermeister
Stadtgemeinde Wolkersdorf





<zurück

Sponsoren

Raiffeisenkasse Wolkersdorf

Einsätze



Einsätze in NÖ